+

×

Cologne / Erfurt / San Francisco
info@henriettekriese.de
+1 (415) 374 0200

close

Aus Angst um das Schöne

Aus Angst um das Schöne

(German)

Einhergehend mit der sogenannten Flüchtlingskrise 2015 hatten sich die Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte drastisch vermehrt. Zwei Jahre nach den Übergriffen reiste Henriette Kriese quer durch die ganze Bundesrepublik und suchte einige dieser Tatorte auf. Die dabei entstandenen Fotografien fungieren nicht als herkömmliche Tatortbilder, sie sind vielmehr eine Auseinandersetzung mit der Frage, wie man mit den Orten nach den Anschlägen umgegangen ist und welche Spuren zwei Jahre danach noch auffindbar sind. Neben Fotografien sind kurze Texte entstanden, die die Geschehnisse und ihre Erlebnisse vor Ort beschreiben.

Essen, 2018

Wandarbeit und Buch bestehend aus 53 Fotografien und 19 Texten.

Aus Angst um das Schöne

(English)

Along with the refugee crisis in 2015, the attacks had drastically increased on refugee shelters. Two years after the attacks, Henriette Kriese traveled across whole Germany and visited exemplary crime scenes. The resulting photographs do not function as typical shots of crime scenes, but rather as an exploration of the question of what happened to these places after the attacks and which traces can still be found two years later. In addition to photographs, short texts have been created that describe the happenings and her experiences on site.

Essen, 2018

Series consisting of 53 photographs and 19 texts. Book publication.

Einhergehend mit der sogenannten Flüchtlingskrise 2015 hatten sich die Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte drastisch vermehrt. Zwei Jahre nach den Übergriffen reiste Henriette Kriese quer durch die ganze Bundesrepublik und suchte einige dieser Tatorte auf. Die dabei entstandenen Fotografien fungieren nicht als herkömmliche Tatortbilder, sie sind vielmehr eine Auseinandersetzung mit der Frage, wie man mit den Orten nach den Anschlägen umgegangen ist und welche Spuren zwei Jahre danach noch auffindbar sind. Neben Fotografien sind kurze Texte entstanden, die die Geschehnisse und ihre Erlebnisse vor Ort beschreiben.

Essen, 2018

Wandarbeit und Buch bestehend aus 53 Fotografien und 19 Texten.

Along with the refugee crisis in 2015, the attacks had drastically increased on refugee shelters. Two years after the attacks, Henriette Kriese traveled across whole Germany and visited exemplary crime scenes. The resulting photographs do not function as typical shots of crime scenes, but rather as an exploration of the question of what happened to these places after the attacks and which traces can still be found two years later. In addition to photographs, short texts have been created that describe the happenings and her experiences on site.

Essen, 2018

Series consisting of 53 photographs and 19 texts. Book publication.